Datum: 2. Dezember 2019 
Alarmzeit: 10:21 Uhr 
Art: Brandeinsatz > B:Gebäude-Groß 
Einsatzort: Eberswalde, Salomon-Goldschmidt-Straße 
Mannschaftsstärke: 9 (6x AGT) 
Fahrzeuge: LF 20/16, MTW 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwehr Eberswalde (ELW1; HLF20; TLF20/40; DL(A)K23/12), Feuerwehr Eberswalde (LF20/16; LF16 TS; MTW), Feuerwehr Finow (HLF20/16; SW2000; GW-A/S; MTW), Feuerwehr Sommerfelde, Feuerwehr Tornow, NEF, Ortswehr Golzow (LF16 TS), Polizei, RTW 


Einsatzbericht:

Am Montag wurde ein Brandausbruch innerhalb der Maria-Magdalenen-Kirche in Eberswalde gemeldet. Die erst-eintreffenden Einheiten der Berufsfeuerwehr Eberswalde stellten eine starke Rauchentwicklung fest und begannen umgehend mit der Suche nach dem Brandherd. Nach und nach wurden die Kirchenräume abgesucht und letztendlich ein Brand auf einer Empore festgestellt. Es folgte ein gezielter Löschangriff um den Schaden an und in der Kirche so gering wie möglich zu halten. Die Feuerwehren der Stadt Eberswalde (Eberswalde, Finow, Tornow, Sommerfelde) rückten zur Verstärkung mit an.

Da die Brandbekämpfung nur mittels schwerem Atemschutz möglich war, wurden die Ortswehren Britz und Golzow zur Unterstützung der vor Ort befindlichen Einsatzkräfte angefordert.

Wir rückten umgehend mit 9 Einsatzkräften (6 Atemschutzgeräteträger), Löschgruppenfahrzeug und dem MTW zur Einsatzstelle aus. Vor Ort stellten wir 3 Trupps zur Brandbekämpfung bereit. Da die Lage mittlerweile unter Kontrolle war, musste nur ein Trupp im Innenangriff tätig werden.


Bilder zum Einsatz auf der Seite der Amtsfeuerwehr Britz-Chorin-Oderberg

http://amtsfeuerwehr-b-c-o.de/einsatzberichte/eberswalde-bgebaeude-grossbrand-maria-magdalenen-kirche/