Datum: 30. März 2018 
Alarmzeit: 14:48 Uhr 
Art: Hilfeleistungseinsatz > H:VU-mit-P 
Einsatzort: Sandkrug, L200, Abzw. Neuehütte – Sandkrug 
Fahrzeuge: LF 20/16, LF 16 TS 
Weitere Kräfte: 2 RTW, Berufsfeuerwehr Eberswalde (ELW 1; HLF20), Ortswehr Chorin (TSF), Ortswehr Sandkrug-Neuehütte (TSF-W), Polizei, RTH Christoph 64, VGW) 


Einsatzbericht:

Am Karfreitag ereignete sich auf der Landesstraße 200 zwischen dem Abzweig Neuehütte und dem Ortseingang Sandkrug ein schwerer Verkehrsunfall. Auf gerader Strecke kam es aus ungeklärter Ursache zu einem Auffahrunfall mit 3 Pkw. Nach ersten Meldungen sollten 6 Personen verletzt worden sein.

Gegen 14:38 Uhr wurden die Ortsfeuerwehren Sandkrug-Neuehütte, Chorin sowie Britz zur Unfallstelle gerufen. Zeitgleich wurde die Polizei und der Rettungsdienst alarmiert. Wir machten uns umgehend mit beiden Löschgruppenfahrzeugen auf den Weg zur Unfallstelle. Vor Ort bestätigte sich die Lage in großen Teilen. Auf Grund der Verletzungen sowie der größeren Anzahl an Betroffenen wurde ein Notarzt hinzugezogen. Dieser wurde mit dem Rettungshubschrauber – Christoph 64 – aus Angermünde eingeflogen. Da an der Einsatzstelle das Landen für den Hubschrauber nicht möglich war, landete er auf dem Sportplatz in Sandkrug. Der Transport zur Unfallstelle wurde durch die Feuerwehr realisiert.

Gemeinsam mit den Kameradinnen und Kameraden der anderen Ortswehren wurde die Unfallstelle gesichert und der Brandschutz sichergestellt. Nach dem Abtransport war der Einsatz für uns beendet und wir konnten den Rückweg antreten.


Sandkrug | H:VU-mit-P Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen